Auftaktworkshop in Zittau

Am Sonnabend, 6. Juli 2013 war es endlich so weit: Im Vortragssaal der Christian-Weise-Bibliothek fand der Auftakt zur Bürgerbeteiligung für die Zittauer Innenstadt statt.

Über den Tag verteilt waren es ca. 50 Bügerinnen und Bürger sowie sonstige Akteure, die sich in insgesamt fünf Arbeitsphasen Gedanken über die Potentiale und Defizite des historischen Stadtkerns machten, erste Visionen für das Jahr 2033 entwickelten, daraus wichtige Zukunftsthemen ableiteten und diese zu insgesamt 7 Handlungsfeldern zusammenfassten: 1. Wohnen, 2. Arbeiten, Gewerbe und Handel, 3. Kultur und Baukultur, 4. Mobilität und Verkehr, 5. Zusammenleben, 6. Tourismus und 7. Internationale Vernetzung im Dreiländereck (= Querschnittsaufgabe).

Auch nach über sechs Stunden intensiven Diskutierens und kreativen Werkens waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch so motiviert, dass sich sogar schon verantwortliche "Paten" für die Handlunsgfelder fanden. Unter deren Leitung soll bis zum nächsten Workshop am 9. November die inhaltliche Arbeit zu den Handlungsfeldern vorbereitet werden.


Das Moderatorenteam von Sociopolis Dresden kehrte mit viel Material aus Zittau zurück. Mittlerweile wurde dieses zu einem Fotoprotokoll zusammengefasst, das hier zum Download bereitsteht: www.konZIpieren.info